Video-Tipps

Adorama TV-Show “Top Photographer” holt Fotografen vor die Kamera - by DIY Photography

Adorama TV-Show “Top Photographer” holt Fotografen vor die Kamera – by DIY Photography

Spannende TV-Show bei adorama.com, in der Profi-Fotografen „vor“ die Kamera geholt werden und im Wettbewerb gegeneinander antreten. Gutes Gelingen. 😉

Read More»
Quelle: 'Ex Machina' DP Rob Hardy on Lighting for 360 Degrees & Shooting Anamorphically on the Sony F65

‚Ex Machina‘ DP Rob Hardy on Lighting for 360 Degrees & Shooting Anamorphically on the Sony F65 | nofilmschool.com

Interessante Einblicke zur Lichtsetzung im Kinofilm „Ex Machina“ bietet dieser Artikel bei @nofilmschool.com.

Read More»

GoPro Hero 4 Videos für Youtube & Co. exportieren

GoPro Hero 4 Black Edition Test-Footage

GoPro Hero 4 Black Edition Test-Footage

Viele kennen das – den knackscharfen Videos einer GoPro-Kamera fehlen nach dem Upload zu Youtube & Co. plötzlich Klarheit und Brillanz.

Ursache ist meist die hohe Komprimierung, die Youtube & Co. nochmals auf die Videos anwendet. Die technischen Details werden u.a. hier im Video-Kanal von „Videoaktiv“ prima erklärt.

Wir haben eine Reihe von Testaufnahmen mit der GoPro Hero 4 Black Edition erstellt und vergleichen die bei Youtube erzielten Ergebnisse.

Zusammenfassung

  • Gleiche Aufnahme in drei versch. Auflösungen erstellt
    (insg. drei Video-Clips)
  • Export aus GoPro-Studio, je Clip eine „untouched“- und eine „Preset Protune“-Version
    (insg. sechs Video-Clips)
  • Bearbeitung in Premiere Pro CS6, je Clip eine „ungraded“- und eine „graded“-Version
    (insg. zwölf Video-Clips)
  • Upload der zwölf Clips zu Youtube und Vergleich der Ergebnisse

Aufnahmeeinstellungen GoPro Hero 4 Black

  • Drei Aufnahmen mit einer Auflösung von 4K, 2,7K und 1080
  • Einstellungen auf Standard, bis auf die Folgenden:
    • Bildwiederholfrequenz: jeweils 30fps
    • „Field of View“ (FOV): „W“ bei 4K, „M“ bei 2,7K und 1080
    • ProTune: „On“
      • Setting: „Flat“
      • ISO: 400
      • Schärfen: medium

Export aus GoPro-Studio

In „GoPro Studio“ werden die Clips grob getrimmt und anschließend exportiert.
Durch das Auflösen der starken Komprimierung in den GoPro-Videos, erhalten wir erfahrungsgemäß das beste Ausgangsmaterial für die weitere Bearbeitung.

Schritt 1 „View/Trim“

  • Import der Clips in GoPro Studio
  • Trimmen (grob) auf den gewünschten Bereich
  • Einstellungen „Advanced Settings“
    • „Image Size“ = „Source“
    • „Frame Size“ = „Source“
    • „Speed up“ = no
    • „File Format“ = MOV
    • „Qualits“ = „High“
    • „Remove Fisheye“ = no
    • „Remember Settings“ = yes
  • Anschließend „Add Clip to Conversion List“ und Verarbeitung starten
  • Output:
    • GoPro_2K-30fps.mov
    • GoPro_2,7K-30fps.mov
    • GoPro_4K-30fps.mov
    • (bei  Interesse stellen wir die Files gerne online zur Verfügung)

Schritt 2 „Edit“ & Schritt 3 „Export“

  • Je Clip wird eine Version „untouched“ und eine „Preset ProTune“ exportiert
  • Export: „Archive/Edit“
  • File Format: CineForm AVI
  • Frame Size: wie Source (…)
  • Frame Rate: wie Source (…)
  • Quality: Film Scan 2
  • Output
    • GoPro_2K-30fps_Export-GPStudio_untouched.avi (0,7GB)
    • GoPro_2K-30fps_Export-GPStudio_Preset-Protune.avi (1,0GB)
    • GoPro_2,7K-30fps_Export-GPStudio_untouched.avi (2,5GB)
    • GoPro_2,7K-30fps_Export-GPStudio_Preset-Protune.avi (2,7GB)
    • GoPro_4K-30fps_Export-GPStudio_untouched.avi (4,2GB)
    • GoPro_4K-30fps_Export-GPStudio_Preset-Protune.avi (4,5GB)

Bearbeitung in PremierePro CS6

  • Nachbearbeitung der exportierten Clips in Premiere Pro CS6
  • Je Clip Erstellung einer „ungraded“- und „graded“-Version
  • Einstellungen „ungraded“

    • Bearbeitung
      • keine
    • Exporteinstellungen
      • Format: H.264
      • Breite/Höhe: wie in jeweiliger Quelle
      • Framerate: wie in jeweiliger Quelle
      • Profil: Hoch (sonst kein 4K möglich)
      • Pegel: 5.1 (Sonst kein 4K möglich)
      • Mit maximaler Tiefe rendern: ja
      • Bitrate: VBR 2 Durchgänge, Ziel: 20MBit/s, Max: 22Mbit/s
      • Keyframeabstand: Hälfte der Framerate
      • Maximale Renderqualität verwenden: ja
      • Frameüberblendungen verwenden: nein

    Einstellungen „graded“

    • Bearbeitung „untouched“-Clips
      • „Helligkeit und Kontrast“: Helligkeit -40, Kontrast +40
      • „Dreiwege-Farbkorrektur“: Mastersättigung 120
      • „Luminanzkurve“: S-Kurve
      • „Unscharf maskieren“: Standardwerte (50,1,0)
      • leichte Vignette (Farbfläche, „Kreis“, „Kreis umkehren“)
      • Linsenverzerrung: Krümmung -5
    • Bearbeitung „Preset Protune“-Clips
      • „Helligkeit und Kontrast“: Helligkeit -30, Kontrast +20
      • „Dreiwege-Farbkorrektur“: Mastersättigung 150
      • „Unscharf maskieren“: Standardwerte (50,1,0)
      • leichte Vignette (Farbfläche, „Kreis“, „Kreis umkehren“)
      • Linsenverzerrung: Krümmung -5
    • Exporteinstellungen
      • Format: H.264
      • Breite/Höhe: wie in jeweiliger Quelle
      • Framerate: wie in jeweiliger Quelle
      • Profil: Hoch (sonst kein 4K möglich)
      • Pegel: 5.1 (Sonst kein 4K möglich)
      • Mit maximaler Tiefe rendern: ja
      • Bitrate: VBR 2 Durchgänge, Ziel: 20MBit/s, Max: 22Mbit/s
      • Keyframeabstand: Hälfte der Framerate
      • Maximale Renderqualität verwenden: ja
      • Frameüberblendungen verwenden: nein

    Output (siehe auch Youtube-Playlist)

    • 4K-Aufnahmen

      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „graded“
      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „graded“
    • 2,7K-Aufnahmen

      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „graded“
      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „graded“
    • 1080-Aufnahmen

      GoPro-Einstellungen: 1080, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 1080, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „graded“
      GoPro-Einstellungen: 1080, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 1080K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „graded“