Video-Tutorials

60+ Free Light Leaks, Assets, & After Effects Templates | nofilmschool.com

For Free – 60+ kostenlose Lensflares und Adobe After Effects Templates – by nofilmschool.com

Light Leaks und After Effects Templates, in diesem Beitrag bei nofilmschool.com gibt es wieder eine sehr interessante Auswahl.

Read More»
Slow-Motion Video mit Twixtor in After Effects | Thomas Blanchard

Slow-Motion Video mit Twixtor in After Effects | Thomas Blanchard

Thomas Blanchard zeigt in seinem Video, wie effektvoll man Slow Motion Effekte einsetzen kann. Unbedingt anschauen!

Read More»
Canon DSLR - Einrichten des Technicolor CineStyle Profils | Matt Dennie

Canon DSLR – Einrichten des Technicolor CineStyle Profils | Matt Dennie

Wer sich für das Filmen mit einer DSLR interessiert, sollte sich die „Technicolor CineStyle™“ Profile und ihre vorteile anschauen. Im Verlinkten Video wird die Einrichtung einer Canon-DSLR und die notwendigen Anpassungen von z.B. Adobe Premiere Pro beschrieben, das vorgehen lässt sich aber auch auf Final Cut Pro anwenden.

Read More»

120 Adobe After Effects Tutorials (via TutorArt)

Adobe After Effects begeistert allein schon durch die vielen Möglichkeiten, die es für Visuelle Effekte oder schlicht die Video-Bearbeitung bietet.

Auf TutorArt gibt es eine Sammlung von 120 After Effects Tutorials, in denen Logos, Animationen, 3D-Effekte und vieles mehr gezeigt werden.

Read More»

GoPro Hero 4 Videos für Youtube & Co. exportieren

GoPro Hero 4 Black Edition Test-Footage

GoPro Hero 4 Black Edition Test-Footage

Viele kennen das – den knackscharfen Videos einer GoPro-Kamera fehlen nach dem Upload zu Youtube & Co. plötzlich Klarheit und Brillanz.

Ursache ist meist die hohe Komprimierung, die Youtube & Co. nochmals auf die Videos anwendet. Die technischen Details werden u.a. hier im Video-Kanal von „Videoaktiv“ prima erklärt.

Wir haben eine Reihe von Testaufnahmen mit der GoPro Hero 4 Black Edition erstellt und vergleichen die bei Youtube erzielten Ergebnisse.

Zusammenfassung

  • Gleiche Aufnahme in drei versch. Auflösungen erstellt
    (insg. drei Video-Clips)
  • Export aus GoPro-Studio, je Clip eine „untouched“- und eine „Preset Protune“-Version
    (insg. sechs Video-Clips)
  • Bearbeitung in Premiere Pro CS6, je Clip eine „ungraded“- und eine „graded“-Version
    (insg. zwölf Video-Clips)
  • Upload der zwölf Clips zu Youtube und Vergleich der Ergebnisse

Aufnahmeeinstellungen GoPro Hero 4 Black

  • Drei Aufnahmen mit einer Auflösung von 4K, 2,7K und 1080
  • Einstellungen auf Standard, bis auf die Folgenden:
    • Bildwiederholfrequenz: jeweils 30fps
    • „Field of View“ (FOV): „W“ bei 4K, „M“ bei 2,7K und 1080
    • ProTune: „On“
      • Setting: „Flat“
      • ISO: 400
      • Schärfen: medium

Export aus GoPro-Studio

In „GoPro Studio“ werden die Clips grob getrimmt und anschließend exportiert.
Durch das Auflösen der starken Komprimierung in den GoPro-Videos, erhalten wir erfahrungsgemäß das beste Ausgangsmaterial für die weitere Bearbeitung.

Schritt 1 „View/Trim“

  • Import der Clips in GoPro Studio
  • Trimmen (grob) auf den gewünschten Bereich
  • Einstellungen „Advanced Settings“
    • „Image Size“ = „Source“
    • „Frame Size“ = „Source“
    • „Speed up“ = no
    • „File Format“ = MOV
    • „Qualits“ = „High“
    • „Remove Fisheye“ = no
    • „Remember Settings“ = yes
  • Anschließend „Add Clip to Conversion List“ und Verarbeitung starten
  • Output:
    • GoPro_2K-30fps.mov
    • GoPro_2,7K-30fps.mov
    • GoPro_4K-30fps.mov
    • (bei  Interesse stellen wir die Files gerne online zur Verfügung)

Schritt 2 „Edit“ & Schritt 3 „Export“

  • Je Clip wird eine Version „untouched“ und eine „Preset ProTune“ exportiert
  • Export: „Archive/Edit“
  • File Format: CineForm AVI
  • Frame Size: wie Source (…)
  • Frame Rate: wie Source (…)
  • Quality: Film Scan 2
  • Output
    • GoPro_2K-30fps_Export-GPStudio_untouched.avi (0,7GB)
    • GoPro_2K-30fps_Export-GPStudio_Preset-Protune.avi (1,0GB)
    • GoPro_2,7K-30fps_Export-GPStudio_untouched.avi (2,5GB)
    • GoPro_2,7K-30fps_Export-GPStudio_Preset-Protune.avi (2,7GB)
    • GoPro_4K-30fps_Export-GPStudio_untouched.avi (4,2GB)
    • GoPro_4K-30fps_Export-GPStudio_Preset-Protune.avi (4,5GB)

Bearbeitung in PremierePro CS6

  • Nachbearbeitung der exportierten Clips in Premiere Pro CS6
  • Je Clip Erstellung einer „ungraded“- und „graded“-Version
  • Einstellungen „ungraded“

    • Bearbeitung
      • keine
    • Exporteinstellungen
      • Format: H.264
      • Breite/Höhe: wie in jeweiliger Quelle
      • Framerate: wie in jeweiliger Quelle
      • Profil: Hoch (sonst kein 4K möglich)
      • Pegel: 5.1 (Sonst kein 4K möglich)
      • Mit maximaler Tiefe rendern: ja
      • Bitrate: VBR 2 Durchgänge, Ziel: 20MBit/s, Max: 22Mbit/s
      • Keyframeabstand: Hälfte der Framerate
      • Maximale Renderqualität verwenden: ja
      • Frameüberblendungen verwenden: nein

    Einstellungen „graded“

    • Bearbeitung „untouched“-Clips
      • „Helligkeit und Kontrast“: Helligkeit -40, Kontrast +40
      • „Dreiwege-Farbkorrektur“: Mastersättigung 120
      • „Luminanzkurve“: S-Kurve
      • „Unscharf maskieren“: Standardwerte (50,1,0)
      • leichte Vignette (Farbfläche, „Kreis“, „Kreis umkehren“)
      • Linsenverzerrung: Krümmung -5
    • Bearbeitung „Preset Protune“-Clips
      • „Helligkeit und Kontrast“: Helligkeit -30, Kontrast +20
      • „Dreiwege-Farbkorrektur“: Mastersättigung 150
      • „Unscharf maskieren“: Standardwerte (50,1,0)
      • leichte Vignette (Farbfläche, „Kreis“, „Kreis umkehren“)
      • Linsenverzerrung: Krümmung -5
    • Exporteinstellungen
      • Format: H.264
      • Breite/Höhe: wie in jeweiliger Quelle
      • Framerate: wie in jeweiliger Quelle
      • Profil: Hoch (sonst kein 4K möglich)
      • Pegel: 5.1 (Sonst kein 4K möglich)
      • Mit maximaler Tiefe rendern: ja
      • Bitrate: VBR 2 Durchgänge, Ziel: 20MBit/s, Max: 22Mbit/s
      • Keyframeabstand: Hälfte der Framerate
      • Maximale Renderqualität verwenden: ja
      • Frameüberblendungen verwenden: nein

    Output (siehe auch Youtube-Playlist)

    • 4K-Aufnahmen

      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „graded“
      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 4K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „graded“
    • 2,7K-Aufnahmen

      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „graded“
      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 2,7K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „graded“
    • 1080-Aufnahmen

      GoPro-Einstellungen: 1080, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 1080, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „untouched“
      Premiere Pro: „graded“
      GoPro-Einstellungen: 1080, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „ungraded“
      GoPro-Einstellungen: 1080K, 30fps, ProTune
      GoPro-Studio: „Preset Protune“
      Premiere Pro: „graded“